Ausflugtipps

Der kleine, ca. 1000 m hoch gelegene Schwarzwaldort ist zu erreichen über die B500. Die nächsten größeren Städte sind Triberg und Furtwangen. Schönwald verfügt über ein Hallenbad und ein solar beheiztes Freibad, daneben finden Sie einen Minigolfplatz, am Ortsausgang in Richtung Sankt Georgen befindet sich die vom Hotel "zum Ochsen" geführte 9-Loch Golfanlage. Im Kurpark können sich kleine Leute auf dem neu angelegten Spielplatz austoben. Wer es langsamer angehen möchte, schaut auf dem See den Schwänen und Enten zu oder bestaunt die Laternen entlang der Wege, die vom örtlichen Kunstschmied in Form von verschiedenen Blumen gefertigt wurden.

In den Sommerferien organisiert die Kurverwaltung ein abwechselungsreiches Programm mit Attraktionen wie einer Fußgängerrallye zum Erkunden des Ortes, Pilzwanderung, Besuch in der Backstube des örtlichen Bäckers oder auf einem Schwarzwaldhof, einigen Konzertveranstaltungen. Für den nötigen Auslauf sorgen unzählige Kilometer Wanderwege sowie asphaltierte Skater- oder Bikerstrecken. Die zahlreichen Landgasthäuser bieten sich als lohnende Ausflugsziele an. Sogar Deutschlands höchste Wasserfälle in Triberg sind für begeisterte Wanderer noch gut zu erreichen.

Wer den Schwarzwald mit dem Auto erkunden will, dem seien die einige Kilometer hinter Furtwangen in einem tiefen Tal gelegene Hexenlochmühle empfohlen oder die Glasbäserei in Wolfach, das Uhrenmuseum in Furtwangen oder, etwas weiter entfernt, der Berg-Wild-Park Steinwasen und natürlich der Europapark, Deutschlands größter Freizeitpark. Spektakulär für Naturliebhaber ist ein Besuch der Wutachschlucht bei Bonndorf. Einen Stadtbummel durch Freiburg oder Straßburg kann man bei jedem Wetter machen. Der Bodensee mit der Insel Mainau im Süden ist noch eben so gut zu erreichen wie das Elsass auf der anderen Rheinseite mit seinen unzäligen Burgen und dem milden Klima.

Der Winter lädt zu langen Ski-Wanderungen über gut gespurte Loipen ein. Rasanter geht es an den mäßig schweren Abfahrtshängen direkt an der Himmelswiese oder am Rößlehang zu. Den Mut der Skispringer kann man auf den Schanzen von Schönwald und dem benachbarten Schonach bestaunen.